Product was successfully added to your shopping cart.
Artikel

Tiergifte als Heilmittel – ein Beitrag zur Geschichte der antiken Medizin

Medizinhistorisches Journal
Band 50 / 2015 / Heft 4
S. 319–356
Schlagworte: poison, venom, poisonous animals, bee venom, snake venom, toxicology, ancient medicine, ios, pharmakon, venenum, virus, Gifte, Tiergifte, Gifttiere, Bienengift, Schlangengift, Toxikologie, antike Medizingeschichte

Details

Very little is known today about the linguistics and facts relating to venoms in the ancient world. The article concerns itself initially with the terminology: How were venoms conceptualized and what position did they occupy among medicines and other poisons? Additionally ancient knowledge of the constitution and location of the venoms will be examined. Furthermore, it shall be outlined how it was perceived that the poisons actually took effect. The results of our investigations indicate that it was unlikely that venoms were used for medicinal purposes in ancient times.

Von elementaren sprachlichen und sachlichen Aspekten bezüglich der Tiergifte in der Antike wissen wir bislang nur sehr wenig. Im vorliegenden Beitrag soll es zunächst um begrifflich-sprachliche Aspekte gehen: Wie wurden Tiergifte in der Antike konzeptionalisiert und welche Position nahmen sie unter den Giften bzw. Pharmaka ein? Weiterhin werden die antiken Kenntnisse von der Materialität und Lokalität der Tiergifte untersucht. Außerdem wird dargestellt, wie man sich die spezifische Wirkungsweise von Giften vorstellte. Das Ergebnis der hier vorgetragenen Überlegungen lautet, dass der Einsatz von Tiergiften in der antiken Medizin als unwahrscheinlich gelten muss.

Also Purchased