eBook

Globalisierung, Region und Regionalisierung

Sozialgeographie alltäglicher Regionalisierungen. Band 2



3. Edition
(2017)
437 Pages, 16 schw.-w. Abb.
ISBN 978-3-515-11758-6 (eBook)

Sample chapter
Buy eBook
https://elibrary.steiner-verlag.de/book/99.105010/9783515117586

Mit der digitalen Revolution und der Globalisierung der alltäglichen Bedingungen des Handelns entstehen nicht nur für den Bereich des Ökonomischen, sondern auch und vor allem für die gesellschaftlichen und kulturellen Bedingungen alltäglichen Lebens neue raum-zeitliche Konstellationen. Lange Zeit tradierte und eingeschliffene geographische Weltbilder verlieren ihre Passfähigkeit. Deshalb wird ein neuer geographischer Tatsachenblick notwendig, der von der Raumfokussierung weg und hin zum Handeln als Weltbeziehung, Weltbindung führt. Über Weltbindungen wird lokales Handeln in globale Prozesse eingebettet. Für die Erforschung der entsprechenden alltäglichen Regionalisierungen legt Werlen ein Analyseraster vor, das eine neue geographische Weltsicht ermöglicht.

"Globalisierung, Region und Regionalisierung" ist eines der meistzitierten und einflussreichsten deutschsprachigen Bücher der Fachgeschichte, das nun in dritter Auflage verfügbar gemacht wird. Benno Werlen ist es mit diesem Band gelungen, zahlreiche aktuelle wissenschaftliche wie alltagsweltliche Problemkonstellationen zu identifizieren und eine neue Perspektive einzuführen, die immer noch höchst aktuell ist.

Benno Werlen
Benno Werlen, Lehrstuhlinhaber für Sozialgeographie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, gilt als Begründer der handlungszentrierten Geographie und ist einer der meistzitierten Autoren des Fachs. Seine Publikationen sind in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. Das Programm des von ihm initiierten und von den Weltdachorganisationen der Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften proklamierten International Year of Global Understanding stellt die integrative Kompetenz des Faches auf neue Weise unter Beweis.

  • Inhalt5-9
  • Vorwort zur dritten Auflage9-13
  • Vorwort zur zweiten Auflage13-15
  • Vorwort15-19
  • Einleitung19-37
  • Kapitel 1 Geographie und Geographie-Machen37-51
    • Sozialgeographie und politische Regionalisierung38-39
    • Alltägliche und sozialgeographische Regionalisierung39-44
    • Zielsetzungen sozialgeographischer Forschung44-45
    • Kritische Diskussion45-48
    • Konsequenzen für die Sozialgeographie alltäglicher Regionalisierungen48-51
  • Kapitel 2 Region und wissenschaftliche Regionalisierung51-73
    • Traditionelle Geographie52-58
    • Raumwissenschaftliche Geographie58-66
    • Handlungszentrierte Sozialgeographie66-70
    • Konsequenzen für die Sozialgeographie alltäglicher Regionalisierungen70-73
  • Kapitel 3 Die »neue« Regionalgeographie73-131
    • Die deutschsprachige Debatte76-82
      • Die konservative Renaissance76-77
      • Regionale Bewußtseinsforschung77-79
      • Regionalgeographie der Postmoderne79-82
    • Die angelsächsische Debatte82-112
      • Phänomenologische Regionalgeographie83-84
      • Derek Gregory: Kritische Regionalgeographie84-88
      • Allan Pred: Regionalgeographie und »Theorie des Ortes«88-92
      • Nigel Thrift I: Kontextuelle Regionalgeographie92-104
      • Nigel Thrift II: Regionalgeographie und »Ontologie der Mobilität«104-112
    • Kritische Diskussion112-124
      • Deutschsprachige Argumentation112-116
      • Angelsächsische Argumentationen116-124
    • Konsequenzen für die Sozialgeographie alltäglicher Regionalisierungen124-128
    • Zusammenfassung128-131
  • Kapitel 4 Konstitution gesellschaftlicher Regionalisierungen131-201
    • Strukturationstheorie als Kritische Theorie132-138
    • Handeln, Handelnde und Bewußtsein138-155
      • Handeln und Handelnde138-141
      • Bewußtsein und Handeln141-145
      • Handeln und Zeit145-149
      • Bewußtsein und Körper149-155
    • Körper, Handeln und Raum155-169
      • Räumliche Begrifflichkeit156-160
      • Raum und Handeln in Kopräsenz160-164
      • Raum und Routine164-166
      • Raum und mittelbare Interaktionen166-169
    • Struktur und Strukturation169-180
      • Handeln und Struktur: Strukturation169-172
      • Regeln172-175
      • Ressourcen175-177
      • Bedeutung, Herrschaft und Legitimation177-180
    • Struktur und Formen der Regionalisierung180-193
      • »Schule« als Machtcontainer184-188
      • »Totale Institutionen« und Disziplinierung188-190
      • Fabrikhalle und kapitalistische Produktion190-193
    • Konsequenzen für die Sozialgeographie alltäglicher Regionalisierungen193-201
  • Kapitel 5 Globalisierung und Regionalisierung201-263
    • Zum Theorieverständnis209-214
    • Globalisierung und regionalisierende Lebensformen214-235
      • Globalisierung als Konsequenz der Moderne216-221
      • Globalisierung und Subjektzentrierung221-228
      • Regionale und globalisierte Lebensformen228-232
      • Geographie der Dinge und Geographien der Subjekte232-235
    • Typen alltäglicher Regionalisierungen235-257
      • Handlungstheoretische Bezüge236-246
      • Strukturationstheoretische Bezüge246-251
      • Typen alltäglicher Regionalisierungen251-257
    • Konsequenzen für die Sozialgeographie alltäglicher Regionalisierungen257-263
  • Kapitel 6 Global regionalisierte Lebenswelten263-389
    • Lebensform und Lebenswelten269-273
    • Produktiv-konsumtive Regionalisierungen273-302
      • Geographien der Produktion282-288
      • Geographien der Konsumtion288-296
      • Ökologische Beurteilung globalisierter Lebensformen296-299
      • Zusammenfassung299-302
    • Normativ-politische Regionalisierungen302-347
      • Geographien normativer Aneignungen312-329
      • Geographien politischer Kontrolle329-345
      • Zusammenfassung345-347
    • Informativ-signifikative Regionalisierungen347-387
      • Geographien der Information356-369
      • Geographien symbolischer Aneignung369-387
      • Zusammenfassung387-389
  • Anmerkungen389-403
  • Literatur403-433
  • Namensregister433--1