eBook

Uigurisches Wörterbuch. Sprachmaterial der vorislamischen türkischen Texte aus Zentralasien. Neubearbeitung

Bd. 2: Nomina – Pronomina – Partikeln. Teil 2: as – äzük

Uigurisches Wörterbuch

1. Edition
(2017)
359 Pages
ISBN 978-3-515-11862-0 (Print)
ISBN 978-3-515-11863-7 (eBook)

Sample chapter
Buy eBook
https://elibrary.steiner-verlag.de/book/99.105010/9783515118637

Die uigurischen Königreiche in Zentralasien blühten von der Mitte des 8. Jahrhunderts bis gegen Ende des 14. Jahrhunderts, beeinflusst vom Westen durch den Manichäismus und vom Süden und Osten durch den Buddhismus. Die preussischen Expeditionen vom Anfang des 20. Jahrhunderts brachten die umfangreichen Reste dieser Kultur ans Tageslicht, in den vergangenen 100 Jahren wurde durch die Bemühungen von zahlreichen Forschern die uigurische Literatur ediert, übersetzt und kommentiert. Seit 1977 erscheint auch das Wörterbuch dieser Texte; als Voraussetzung für eine Fortführung dieses Werkes in der Form eines Akademie-Projektes wurde das Material seit 2008 retrodigitalisiert, korrigiert und aktualisiert. Von der Neubearbeitung sind bisher im Druck erschienen: Band I, 1 (Verben von ab- bis äzüglä-) und Band II, 1 (Nomina – Pronomina – Partikeln von a bis asvik). Der vorliegende Band II, 2 enthält die Nomina, Pronomina und Partikeln von bis äžük.

Klaus Röhrborn
Klaus Röhrborn ist Professor (em.) für Turkologie an der Georg-August-Universiät Göttingen. Er ist ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und Vorsitzender der Kommission des Akademie-Projektes "Wörterbuch des Altuigurischen" und der Kommission "Manichäische Studien" sowie Teilprojektleiter der "Katalogisierung der orientalischen Handschriften in Deutschland" (Teilprojekt "Alttürkische Handschriften"). Gegenwärtig liegt der Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Tätigkeit auf dem Gebiet des zentralasiatischen Buddhismus.

  • VORWORT5-6
  • ÖN SÖZ6-7
  • INHALTSVERZEICHNIS7-9
  • EINLEITUNG9-31
    • 1. VOM THESAURUS ZUM „SELEKTIVEN WÖRTERBUCH“9-11
      • 1.1 Thesaurus-Prinzip9-9
      • 1.2 Die Auswahl im „selektiven Wörterbuch“9-11
    • 2. NEUE ABKÜRZUNGEN11-12
    • 3. KONKORDANZ: SIGLEN UND NUMMERN DER BIBLIOGRAPHIE12-21
    • 4. BIBLIOGRAPHIE: NACHTRAG 221-31
  • WÖRTERBUCH31--1