SPRIB
Sprache im Beruf

Volume 2, June 2019, Issue 1

ISSN 2569-1112 (Print)
ISSN 2625-4360 (Online)
e-Journal
subscription Journal prices Are you a university, library or bookstore? All information about the offered purchase models and prices can be found here
https://elibrary.steiner-verlag.de/journal/sprib/2/1

In diesem Beitrag werden die Struktur sowie die theoretischen und methodischen Grundlagen eines Dissertationsprojekts dargestellt, das die Tendenzen zur Neuausrichtung des hochschulischen DaF-Unterrichts außerhalb der amtlich deutschsprachigen Länder fokussiert. Das Forschungsprojekt wird von der Vorannahme geleitet, dass durch die Krisengeschehnisse ab 2008 der Berufsbezug in italienischen und spanischen DaF-Hochschullehrplänen zugenommen hat. Das Forschungsvorgehen führt dabei zu qualitativen und quantitativen Ergebnissen.



This paper presents the structure as well as the theoretical and methodical foundations of a dissertation project which focuses on the tendencies for the reorientation of GFL high school teaching outside the officially German speaking countries. The research project is guided by the assumption that, as of 2008, the economic crisis has increased the vocational orientation of Italian and Spanish GFL university curricula. The research approach leads to qualitative and quantitative results.

Der Auf- und Ausbau sprachlicher Kompetenzen ist ein zentrales Anliegen durchgängiger Sprachbildung. Ein sprachsensibler Unterricht soll die Lerner auf diesem Weg unterstützen. Es wird die Hypothese aufgestellt, dass Lerner mit einem sprachsensibel angelegten Unterricht fachliche Aufgabenstellungen besser bewältigen können als es ihnen ein verleichsweise spracharmer Unterricht ermöglicht. Auch die allgemeinen sprachlichen Kompetenzen und solche, die fachbezogen sind, können davon profitieren.



Content and Language Integrated Learning (CLIL) offers possibilities to build up linguistic competences both for common and specific purposes. This article discusses how learners cope with specific tasks after a language-based instruction. As a basis of comparison serves the common instruction mode, i.e. the one without much emphasis on language.

Das vorliegende Forschungsprojekt geht in einer vergleichenden Studie im Mixed-Methods-Design der Frage nach, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sich im interkulturellen Vergleich mathematischer Kompetenz zeigen. Um diesen Vergleich zu ermöglichen, wurde die Studie im Drei-Gruppen-Design mit einer Gruppe arabischsprachiger Proanden und zwei unterschiedlichen deutschsprachigen Probandengruppen durchgeführt. Die Studie ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Im Fokus des vorliegenden Beitrags steht somit die Beschreibung des Untersuchungsdesigns und seiner theoretischen Rahmung.



In a comparative study in mixed-methods design, this research project examines the commonalities and differences in the intercultural comparison of mathematical competence. To enable this comparison, the study was carried out in a three-group design with a group of Arabic-speaking test persons and two different groups of German-speaking test perons. The study has not yet been completed. The focus of this article is therefore on the description of the design of the study and its theoretical framing.

Sprachlich-kommunikative Fähigkeiten spielen für das erfolgreiche Durchlaufen einer Ausbildung eine entscheidende Rolle. Neben Fach- und Allgemeinsprache ist in betrieblichen Ausbildungssituationen auch das Register der Berufssprache relevant. Ziel des hier vorgestellten Forschungsprojektes ist es, das Register der Berufssprache auf empirischer Basis zu modellieren, eine Abgrenzung zu benachbarten Registern zu leisten und zu klären, welche sprachlich-kommunikativen Anforderungen mit Berufssprache verknüpft sind. Im folgenden Beitrag werden die empirischen Zugänge zur Beantwortung dieser Fragestellung sowie das Forschungsdesign vorgestellt.



Communicative skills play a crucial part in the successful completion of vocational training. This includes not only technical language and everyday communication, but also job-related language as a key-competencies. The goal of this research project is to define the register of job-related language, to establish a distinction to other related registers and to develop recommendations for teachers. Apart from that, the project explores which requirements need to be met to successfully master the register of job-related language, especially for non-native speakers.

Nachdem über eine Million Menschen nach Deutschland flüchteten, stehen diejenige mit guter Bleibeperspektive vor dem Eintritt in den deutschen Arbeitsmarkt. Es stellt sich die Frage, wie die Lücke zwischen Integrationskurs und den sprachlichen Anforderungen einer Ausbildung oder Beschäftigung geschlossen werden kann. Hier bieten sich berufsorienierte Deutschkurse an. Eine Studie untersuchte die lokale Umsetzung der bis 2017 durchgeführten Berufsbezogenen Deutschförderung nach dem ESF-BAMF-Programm und leitet Empfehlungen zu berufsvorbereitenden und -begleitenden Deutschangeboten ab.



Some time has passed since over one million people sought refuge in Germany, and now those with good chances of being allowed to stay, are entering the German apprentice and employment market. There is a linguistic disparity between the competencies gained on completion of an Integration Course and the actual language proficiency required in traineeships or employment, and the question arises of how to fill this gap. This is where work place oriented German language courses come into play. A study that examined the local implementation of the ESF (European Social Fund) - BAMF (Federal Office for Migration and Refugees) Program - German for Professional Purposes - which ran until 2017, offers recommendations for the further development of pre-vocational and associated German language training courses.

Jugendliche in Internationalen Förderklassen bedürfen neben der Berufsorientierung und dem Erwerb von Deutschkenntnissen einer Sprachbildung, die auf der Basis eines ästhetisch-ganzheitlichen Lernens deren psychologische, soziale und kulturelle Voraussetzungen besonders berücksichtigt. Performativer Deutsch-als-Zweitsprache2-Unterricht leistet hierzu einen wichtigen Beitrag, weil entsprechende Methoden die Lernmotivation steigern und den Zugang zu einem authentischen, interkulturell reflektierten sprachlichen Ausdruck erleichtern. Diese Form der Sprachförderung ergänzt einen an Lehrwerken orientierten DaZ-Unterricht entscheidend und unterstützt den Erwerb berufsrelevanter kommunikativer Kompetenzen.



Young people in international remedial classes are not only in need of careers guidance and German language lessons. They also need language learning which, based on aesthetic, holistic learning, takes their psychological, social and cultural background into account. Performative lessons in German as a second language play an important role in this, as relevant methods increase the learners’ motivation. They also make authentic, intercultural, reflected linguistic expression more accessible. This type of language teaching significantly complements lessons in German as a second language, which are usually based on course books, and promotes the acquisition of vocational communicative skills.

Die hier begründeten Übungen eignen sich besonders für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 10, die vor ihrem ersten berufsqualifizierenden Abschluss stehen. Insbesondere für Auszubildende ist die Zeichensetzung nach DIN 5008 relevant.



The exercises outlined in this publication are particularly useful for students of or above grade 10 (German education system) who are achieving their first professional qualification. Punctuation rules according to DIN 5008 are particularly relevant for job trainees.